Restlos glücklich
Kochschule

Restlos glücklich

Gewusst wie: Ein paar einfache Tricks helfen, achtsamer mit unseren Ressourcen und unserem Essen umzugehen – von der Einkaufsplanung über die Zubereitung bis zur Resteverwertung. Denn viele Lebensmittel werden zu schnell verschmäht. Dabei sind sie wahre Verwandlungskünstler! Richtig gelagert lässt sich die Haltbarkeit von Lebensmitteln steigern. Und wenn’s doch zu viel ist, lassen sich Reste mit ein paar Handgriffen zu leckeren Gerichten verarbeiten.

Resteverwertung

Gib eine oder beide Zutaten, die du noch Zuhause hast, in das Feld unten ein und schon bekommst du tolle Rezeptideen zur Resteverwertung vorgeschlagen.

  • Zutat 1
  • Zutat 2

Unsere Tipps für Essensretter

Planung ist das Zauberwort

Achtsamer Umgang mit Nahrungsmitteln fängt beim Einkauf an, oder besser gesagt bei der Planung desselben. Schauen Sie als Erstes, welche Lebensmittel Sie zu Hause haben und was bald aufgegessen werden muss. Keine spontane Rezeptidee? Zutaten einfach auf fooby.ch oder in der FOOBY App eingeben und schon erhalten Sie passende Rezepte.

Nicht gleich wegwerfen

Gekühlte, leicht verderbliche Lebensmittel tragen ein Verbrauchsdatum. Sie sollten spätestens bis zum angegebenen Datum verzehrt werden. Weniger heikle Produkte hingegen sind mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum gekennzeichnet. Ist dieses Datum verstrichen, heisst das nicht, dass das Lebensmittel ungeniessbar ist. Der Hersteller übernimmt lediglich keine Garantie mehr für die typischen Eigenschaften wie Geschmack, Aussehen oder Konsistenz.

Weniger ist mehr

Viele Gemüse und Früchte gibt es einzeln und unverpackt. Für lose Lebensmittel gibt es in fast jedem Coop wiederverwendbare Stoffbeutel, sie bieten eine nachhaltige Alternative zu Einwegsäckchen.

Tipps für freche Früchtchen

Gewisse Früchte geben Ethylen ab. Das natürliche Gas bewirkt, dass andere, ethylenempfindliche Obst- und Gemüsesorten schneller reifen oder verderben. Sie sollten darum nicht zu nah beieinander gelagert werden

Massvoll zubereiten

Auch beim Kochen lohnt sich ein bewusster Umgang: Bereiten Sie lieber kleinere Portionen zu, es sei denn, Sie planen gleich für die nächsten Tage. Beim Servieren gilt: Lieber einmal nachschöpfen, als halbvolle Teller übrig zu lassen.

Nicht zu viel und nicht zu wenig

 

  Hauptgericht Beilage
Pasta (ungekocht) 120 g 80 g
Reis (ungekocht) 80 g 60 g
Kartoffeln 300 g 180 g
Quinoa (ungekocht) 80 g 60 g
Linsen (ungekocht) 100 g 70 g


(Richtwerte pro Person)

Waren die Augen grösser als der Magen? Richtig abgekühlt und luftdicht verpackt lassen sich zubereitete Speisen ein paar Tage aufbewahren und in neue Gerichte integrieren oder für unterwegs mitnehmen.

Spezielle Reste-Rezepte

Reste-Rezepte für Teigwaren

Reste-Rezepte für Kartoffeln

Reste-Rezepte für Reis

Reste-Rezepte für Linsen

Reste-Rezepte für Quinoa

Reste-Rezepte für Früchte

Bitte einloggen!

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und die Einkaufsliste auf allen Geräten speichern und noch weitere Vorteile nutzen.

Das Rezept wurde erfolgreich in deine Einkaufsliste unter myFOOBY gespeichert.

Das Speichern der Einkaufsliste ist leider fehlgeschlagen.

Bitte einloggen

Unter myFOOBY kannst du nicht nur deine gespeicherten Rezepte auf all deinen Geräten abrufen, sondern auch interessante Stories und helfende Kochanleitungen abspeichern und einfach darauf zurückgreifen.

Kochbücher auswählen:

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!