Bring deine Liebe zum Ausdruck!

Dass der Valentinstag in diesem Jahr auf einen Mittwoch fällt, bedeutet nicht, dass du ein schickes Dinner für Zwei nicht auch vorbereiten könntest!

Unser feines 3-Gänge-Menü ist in etwa 60 Minuten fertig. Wichtig ist, dass du die Gerichte in der richtigen Reihenfolge zubereitest. Wenn du etwa das Dessert schon am Vorabend zubereitest, sparst du genug Zeit, um sogar ein 4-Gänge-Menü zu servieren. 

Dieses 3-Gang-Dinner ist in 60 Minuten zubereitet!

Vorspeisen (60 Min. Menü)

Vorschlag 1:

Nur 25 Minuten brauchst du für unseren Nüsslisalat mit knusprigen Pilzen. Die meiste Zeit benötigst du für's Panieren und Frittieren. 

Vorschlag 2:

Etwa die gleiche Zeit benötigst du für eine Süsskartoffelsuppe mit Aprikosenknusper. Hier bietet es sich an, etwas früher mit dem Schneiden der Zutaten anzufangen, damit es schneller geht und die Suppe nur noch im Topf kochen muss.

Hauptgang (60 Min. Menü)

Ein feines Stück Rindfleisch, mit etwas Butter gebraten, Roquefort, Salbei und Baumnüssen dazu. All das zusammen ergibt ein wunderbares Zusammenspiel an Aromen und zaubert den geschmacklichen Höhepunkt auf euren Gaumen. 

Dazu würden wunderbar Tagliatelle passen.                    

Dessert (60 Min. Menü)

Schnell zubereitet ist unsere Schoggi-Mousse. Nur 15 Minuten Arbeit musst du hineinstecken und bekommst im Gegenzug eine Gaumenverführung der süssen Art und mindestens ein High-Five von deinem Dinner-Partner für den gelungenen Abend.

Vorsicht: Die Mousse sollte für mindestens 2 Stunden abkühlen, um perfekt genussbereit zu sein. Idealerweise stellst du sie schon am Vorabend kühl und servierst sie nur noch in wunderschönen Schalen oder auf einem Teller zum Dinner. Oder du bereitest sie als ersten der 3 Gänge zu und lässt sie abkühlen, während ihr die ersten beiden Speisen geniesst.

Aphrodite wusste: Liebe geht durch den Magen

Aber nicht zuletzt ist auch die Liebe zum Essen eine wichtige Beziehung, die ein Leben lang Bestand hat. Mit all unseren Lieblingsgerichten verbindet uns mehr als nur Gewohnheit – der vertraute Geschmack bedeutet Heimat und Geborgenheit. Mindestens genauso viel Spass kann es aber auch machen, einmal über den sprichwörtlichen Tellerrand zu blicken und Neues auszuprobieren. Und wer weiss, vielleicht wird aus dem kulinarischen Experiment bald deine neue Leibspeise!? Egal, ob Altbewährtes oder frischer Wind: Die Leidenschaft für kulinarischen Genuss zu zweit ausleben zu können, ist doppelt schön.

Warum also nicht mal Champagner, Chili, Austern, Schokolade, Pistazien, Petersilie oder Kaffee als Zutaten ausprobieren: All diesen Zutaten (und noch einigen mehr) wird eine sinnliche, «aphrodisierende» Wirkung zugesprochen. Sie enthalten ätherische Öle oder aromatische Verbindungen, die den Stoffwechsel anregen. Wer geschickt ist, setzt die Kunst der Verführung also auch in der Küche ein.

Dinner zum Valentinstag: Weitere Rezepte für ein Menü

Du bist eher der Typ «Fertigsauce» und traust dir die Zubereitung eines mehrgängigen Menüs nicht zu? Keine Sorge: Wir geben dir auch Vorschläge für Valentinstags-Rezepte zu Vorspeisen, Hauptgängen und Desserts, die einfach und vor allem schnell zubereitet sind:

Ein Apéro oder eine Vorspeise in weniger als 30 Minuten? Kein Problem. Allgemein eignen sich Salate perfekt als Vorspeise, denn du kannst sie ganz easy vorbereiten und hast so bei der Zubereitung der anderen Gänge weniger Stress. 

Das Hauptgericht ist das Herzstück eines Valentinstags-Menüs. Doch auch hier musst du dich nicht erst an Sterneküche heranwagen, um deinem Partner eine Freude zu machen. Wie wäre es zum Beispiel mit Pappardelle an feiner Lachsmousse und dazu einem leichten Rotwein zum Anstossen? Falls du dich in Sachen Wein nicht auskennst, ist das kein Problem – bei den meisten unserer Rezepte bekommst du direkt eine Weinempfehlung von Mondovino dazu.

Apropos Schokolade: "Hauptsache süss" lautet die Devise beim Dessert. Das muss keineswegs aufwendig sein: Eine schmackhafte Pavlova zum Beispiel rührst du aus Eiweiss, Zucker, etwas Salz und Essig in weniger als 15 Minuten zusammen. Kommt sie aus dem Ofen, musst du sie nur noch garnieren, etwa mit geschmolzener Zartbitter-Schokolade, Nüssen oder Früchten. Auch Muffins sind eine gute Wahl und lassen sich wunderbar am Tag zuvor backen und als Nachtisch zusammen mit etwas Vanilleglace servieren. So bleibt am Valentinstag mehr Zeit für Zweisamkeit und Genuss. Falls du den Romantikfaktor zusätzlich steigern willst: Muffinförmchen gibt es nicht nur rund, sondern auch in Herzform.

Valentinstags-Rezepte für einen romantischen Start in den Tag

Natürlich beschränken sich unsere Valentinstags-Rezepte nicht nur auf ein klassisches Dinner bei Kerzenschein. Schliesslich kannst du deinen Partner auch mit kleinen Köstlichkeiten überraschen und ihm so eine Freude bereiten. Eine im wahrsten Sinne des Wortes süsse Geste sind unsere Valentines-Scones, ebenfalls in Herzform. Das Gebäck aus Grossbritannien wird traditionell zur Tea Time gereicht, eignet sich in Kombination mit Konfitüre aber auch wunderbar für ein süsses Zmorge im Bett.

0 Kommentare

Kommentieren als:
Du schreibst zum ersten Mal einen Kommentar auf FOOBY. Gib dazu bitte einmalig einen Nickname an

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird in Kürze veröffentlicht.

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!

culinariaSpeichernFehlgeschlagen