Tomaten: Nährwerte und Allgemeines

Sie schmecken roh zu Mozzarella, geben Spaghetti bolognese den herrlichen Geschmack und gehören auf jede Pizza: Tomaten sind Alleskönner und werden rund um den Globus verspeist. Tomaten haben 25 Kalorien pro 100 Gramm und gehören damit zu den Leichtgewichten in der Küche, schliesslich bestehen sie zu etwa 90 Prozent aus Wasser. Zusätzlich sind Tomaten eine Nahrungsfaserquelle, und sie enthalten wichtiges Vitamin C sowie das orangerote Carotinoid Lycopin, dem man eine antioxidative Wirkung zuschreibt. So tragen sie einen wichtigen Teil zu einer ausgewogenen Ernährung bei.

Food Facts Food Facts

Tomaten

Gattung Nachtschattengewächse
Kalorien 25 kcal pro 100 g
Nährwerte 3,2 g Kohlenhydrate, 3,2 g Nahrungsfasern, 0,3 g Fett, 0,8 g Protein pro 100 g
Saison April bis Oktober aus der Schweiz; ganzjährig aus anderen Ländern
Lagerung dunkel und kühl lagern, aber nicht im Kühlschrank, da sie dort ihr Aroma verlieren; auch nicht neben Gurken lagern, da Tomaten Ethylen ausscheiden, das die Gurken leicht vergilben lässt
Haltbarkeit 1 Woche

Herkunft und Anbaugebiete der Tomate

So beliebt, wie die Tomate in unseren Breiten ist, kann man kaum glauben, dass sie ursprünglich nicht einmal aus Europa stammt. Die Tomate ist in Süd- und Mittelamerika beheimatet und gelangte von dort aus erst Ende des 15. Jahrhunderts nach Europa. Bereits die Azteken genossen das Gemüse – welches botanisch gesehen den Beerenfrüchten zuzuordnen ist – und nannten es «Tomatl», was so viel wie «plumpe Frucht» bedeutet.

Durch Kolumbus erreichte die Tomate vermutlich zuerst die spanische Stadt Sevilla. Diese trieb regen Handel mit Italien, wodurch die Tomate wohl nach Italien gelangte. Dort bekam sie den Beinamen «Goldener Apfel» – denn damals war die gelbe Variante noch weiter verbreitet – und wurde hauptsächlich in der Kräuterheilkunde und als Aphrodisiakum verwendet. So entstand auch der weitere Beiname «Liebesapfel». Etwa im 17. Jahrhundert fand die Tomate ihren Weg von der Kräuterheilkunde in die alltägliche Küche. So stammt das erste überlieferte Rezept für eine Tomatensauce aus dem Jahr 1692.

Heute ist die Tomate in vielen Landesküchen zu Hause. Sie wird vor allem in China, den USA, der Türkei und Italien angebaut. Verbreitet ist besonders die rote Tomate, dabei gibt es Tomaten auch heute noch in gelber Ausprägung. Noch aussergewöhnlicher wirkt sie in der grünen, violetten, weissen oder schwarzen Variante. Auch sind nicht alle Sorten rund, es gibt längliche, kirschenförmige, flache und viele weitere Tomatenformen. Tomatensalat wird unter Verwendung der vielen bunten Sorten zum aufregenden Hingucker. Tomaten bekommst du frisch in der Gemüseabteilung oder auch getrocknet und eingelegt in Olivenöl. Letztere eignen sich ebenfalls hervorragend, um Salate und Saucen mit einem herzhaften Aroma zu verfeinern, aber auch als Tapas sind sie sehr beliebt.

Tomatensorten

Coeur de Boeuf sind herrlich rote Tomaten mit wenig Saft und besonders viel feinem Fleisch. Sie schmecken köstlich in Saucen oder auch roh. Zum Beispiel als aromatischer Capresesalat in Kombination mit Büffelmozzarella und Basilikum – so wird die Ochsenherztomate im italienischen Raum bevorzugt verzehrt. Bei dieser Tomatensorte solltest du übrigens nicht warten, bis sie tiefrot gefärbt ist: Zum einen ist in noch leicht grünem Zustand die Balance zwischen Zucker und Säure am ausgewogensten. Zum anderen ist die Coeur de Boeuf eine der sensibelsten Tomatensorten. In vollreifem Zustand solltest du sie deshalb schnell verzehren, da sie dann druckempfindlich wird und nicht mehr lange haltbar ist. Der Name der Sorte stammt von ihrem eigentümlichen Aussehen: Die Tomaten werden relativ gross und schwer und haben eine gefächerte Form, die tatsächlich an ein Ochsenherz erinnern.

Coeur de Boeuf
Baselbieter Röteli

Baselbieter Röteli beeindrucken mit ihrer besonderen Form und sehr viel Aroma. Sie sind etwas grösser als herkömmliche Cherrytomaten und erinnern optisch etwas an Datteltomaten, da sie ebenfalls eher oval gewachsen sind. Sie haben zwei Fruchtkammern, eine satte rote Farbe und eine glatte, eher feste Schale. Besonders der Geschmack der Baselbieter Röteli weiss zu überzeugen: Ihre feine Säure und ein intensiv süsses Aroma machen sie zum Highlight vieler mediterraner Gerichte. Ob im Salat, in Pastagerichten oder als Grillgemüse – diese Tomatensorte schmeckt in unzähligen Kombinationen oder auch einfach pur und roh als gesunder Snack zwischendurch. Die Baselbieter Röteli ist in der Schweiz heimisch und eine sehr ertragreiche Pflanze, die eine Höhe von bis zu 2,5 Metern erreichen kann. 

Black-Cherry-Tomaten sind tatsächlich fast schwarz und damit ein echter Hingucker. Sie überzeugen durch einen besonders süssen, intensiven Geschmack und lassen sich lange aufbewahren. Richtig schwarz ist ihre Färbung allerdings nicht: Sie erinnert eher an einen dunklen Violett- oder Braunton, der sich übrigens nicht nur auf die Schale beschränkt, sondern auch das Fruchtfleisch betrifft. Schwarze Tomaten sind nicht wirklich neu, die meisten Sorten stammen aus Osteuropa. Die Black-Cherry-Tomate dagegen ist eine Neuzüchtung aus den USA. Doch wie schmeckt die schwarze Kirschtomate eigentlich? In ihrem dunklen Fruchtfleisch steckt ein sehr süssliches und würziges Aroma, das die Black Cherry zu einem besonderen Leckerbissen macht. Du planst ein Dinner mit Freunden und möchtest für einen neuen Kick für Auge und Gaumen sorgen? Dann ist diese Tomatensorte genau die richtige! 

Black-Cherry-Tomaten

Tomatensauce, Ketchup und Pizzasauce: Vielfalt von Tomaten

Kaum ein anderes Nahrungsmittel kommt so vielfältig zum Einsatz wie die Tomate. Manchmal ist sie nur köstliche Dekoration am Tellerrand, aber viel öfter ist sie der Star eines Leibgerichts. Jeder kennt wohl Spaghetti mit Bolognese-Sauce, genauso wie jeder Pizza oder Lasagne kennt. Tomaten mit Mozzarella sind für viele an warmen Tagen eine leichte Köstlichkeit, und wenn sie Teil einer Bloody Mary ist, geniesst du mit der Tomate das Nachtleben. Du kannst Tomaten kochen, grillierendünsten und roh essen – sie schmecken immer gut.

Übrigens kennst du sicher den Tomatensaft, der stets im Flugzeug angeboten wird. Der Tomatensaft ist im Flugzeug deshalb so beliebt, da er auf mehreren Tausend Meter Höhe ein besonderes Aroma entfalten soll. Das ist Geschmackssache – aber sicher einen Versucht wert.

Die wenigen Kalorien in Tomaten machen sie ideal für Salate oder einen frischen Gemüseteller zwischendurch. Einfach nur gepfeffert und gesalzen, sind sie ein leichter Snack, und in der getrockneten Variante sind sie noch aromatischer. Auch als Bruschette sind Tomaten beliebt. Dafür musst du die Tomaten nur würfeln, mit Zwiebeln, etwas Öl, Knoblauch und Gewürzen auf ein knuspriges Brotgeben, und schon ist das beliebte Apérohäppchen Bruschetta fertig. Püriert, gut gewürzt und nach Belieben mit einem Klecks Rahm ergeben Tomaten eine schmackhafte Suppe, die sowohl warm als auch eisgekühlt super schmeckt. Die Möglichkeiten mit Tomaten sind unendlich – lass dich von unseren Rezepten inspirieren und finde dein Lieblingstomatengericht.

Passende Rezepte

Passende How-tos

Passende Beiträge

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!