Kirschen: Nährwerte und allgemeine Informationen

Wer bei Früchten einen leicht oder stark säuerlichen Geschmack bevorzugt, liegt mit Kirschen genau richtig. Auch die Kalorienzahl von Süss- oder Sauerkirschen verursacht kein schlechtes Gewissen. Mit lediglich 55 Kalorien pro 100 Gramm roher Sauerkirschen eignet sich das Steinobst auch für die schlanke Linie. In roher Form enthalten Kirschen ausserdem mehr Vitamine. In gekochter Form sind die Nährwerte bei Kirschen niedriger. Um wachsen und reifen zu können, bevorzugt der Kirschbaum die gemässigte Klimazone.

Kirschen: Herkunft und Sorten

Kirschen zählen zur Familie der Rosengewächse. Ihren Ursprung haben sie rund um das Schwarze Meer. Das Steinobst verdankt seinen Namen vermutlich der türkischen Stadt Kerasos (heute Giresun). Erst seit dem 18. Jahrhundert sind Kirschen in Süsskirschen und Sauerkirschen unterteilt.

Kirschfrüchte wachsen an Laubbäumen, die bis zu 20 Meter gross werden können. Zwischen April bis Mai blüht der Kirschbaum, etwa eine Woche. Dabei haben die Blüten eine weisse, dunkelrote oder gelbe Färbung.

Foodfacts Foodfacts
Gattung Steinobst/Rosengewächse
Kalorien 56 kcal pro 100 g
Nährwerte Sauerkirschen – 0,5 g Fett, 9,9 g Kohlenhydrate, 1 g Nahrungsfasern, 0,9 g Protein pro 100 g; Süsskirschen – 0,3 g Fett, 13,3 g Kohlenhydrate, 1,3 g Nahrungsfasern, 0,9 g Protein
Saison Mitte Mai bis Ende August
Lagerung kühl lagern, zum Beispiel im Kühlschrank
Haltbarkeit 2–3 Tage

Kirsch-Saison: Kirschen ernten und richtig aufbewahren

Bei der Ernte ist es wichtig, dass die Kirschen bereits vollständig entwickelt sind, denn sie reifen bei der Lagerung nicht nach. Die frischen Früchte halten sich nach dem Pflücken zwei bis drei Tage – sofern die Aufbewahrung der Kirschen im Kühlschrank oder an einem anderen kühlen Ort erfolgt. Wer Kirschen länger lagern möchte, kann diese mit und ohne Kern bedenkenlos einfrieren, einkochen oder eine Konfitüre daraus herstellen.

Kirschen entkernen, schneiden und weiterverarbeiten

Um Kirschen pur und roh zu verzehren, musst du die Früchte zunächst gründlich waschen. Am besten eignet sich dafür stehendes Wasser, um ein Aufplatzen der Früchte zu verhindern. Zudem ist es anzuraten, Kirschen erst kurz vor dem Verzehr zu säubern, um ein Faulen zu verhindern. Um Süss- oder Sauerkirschen anschliessend zu schneiden und weiter zuzubereiten, empfiehlt sich das Tragen von Küchenhandschuhen und Schürze, da einige Kirschsorten besonders stark abfärben.

Einige Sorten eignen sich für die Herstellung von Fruchtsaft oder Schnaps. Saure Kirschen bilden die Basis für eine schmackhafte Marmelade. Ebenso verleihen Kirschen Kuchen und Gebäck eine säuerlich-fruchtige Note. Auch als fruchtige Zutat im Müesli oder als nahrhafter Snack zwischendurch machen sie eine gute Figur. Kirschen zu trocknen oder zu dörren funktioniert problemlos im Backofen – ebenso wie bei Äpfeln und vielen weiteren Früchten.

DAZU PASSENDE THEMEN:

Passende Rezepte

Passende How-tos

Passende Beiträge

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!

Speichern fehlgeschlagen!