Weisskabis: Wissenswertes

Von der klassischen Kohlroulade über amerikanischen Cole-Slaw bis zur asiatischen Küche: Weisskabis ist überall zu finden. Schon die alten Römer wussten den bitter-süssen Geschmack der Kopfblätter zu schätzen. Auch wenn das grösste zusammenhängende Anbaugebiet Europas heute im Norden Deutschlands zu finden ist – wie die meisten Kohlsorten kommt der Weisskabis ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und hat von dort aus die Küchen der Welt erobert.

Foodfacts Foodfacts

Weisskabis

Gattung

Brassicaceae

Kalorien

28 kcal pro 100 g

Nährwerte

6 g Kohlenhydrate, 2,5 g Nahrungsfasern, 3,2 g, Fett, 1,3 g Protein pro 100 g

Saison

Wintermonate, es gibt aber auch Sommersorten ab April

Lagerung

an einem kühlen Ort

Haltbarkeit

mehrere Monate

Weisskabis: Die günstigste Vitamin-C-Quelle des Winters

Weisskabis ist ein preiswertes Gemüse, das es in der Saison im Supermarkt gibt. Achte beim Kauf auf feste Aussenblätter, die leicht brechen, wenn du sie biegst. Ebenfalls ein Zeichen von Frische sind eine gleichmässige Färbung des Kohls und ein leichter Glanz.

Es gibt unzählige Weisskabis-Rezepte, aber eine der bekanntesten und beliebtesten Arten, den Kabis zu geniessen, ist als Sauerkraut. Der Weisskabis, der in manchen Deutschschweizer Regionen auch als Weisskohl bezeichnet wird, behält seinen hohen Vitamin-C-Gehalt auch in fermentierter Form und ist deshalb das ideale Wintergemüse.

Der Weisskabis enthält nicht nur viel Vitamin C, sondern auch viel Vitamin K und Vitamin E. Vitamin K hält die Knochen stark und hilft, Wunden zu heilen. Vitamin E schützt die Zellen und sorgt für ein schönes Hautbild. Kalium, Calcium und andere Mineralstoffe runden das Nährstoffpaket des Weisskabis ab, und dank einer geringen Kaloriendichte ist er auch noch ein echter Schlankmacher.

Wie du Weisskabis zubereitest und richtig würzt

Auch als Weisskabis-Salat, in der Suppe, in Currys und als Topping von Flammkuchen ist das Gemüse anzutreffen. Dabei ist es ganz einfach, mit Weisskabis zu kochen: zuerst die äusseren Blätter entfernen, dann den Kabiskopf halbieren oder vierteln, Strunk und Blattrippen entfernen, den zarten Kabis in feine Streifen schneiden und anschliessend wenige Minuten anbraten oder dämpfen. Je kürzer er gekocht wird, desto mehr seiner guten Inhaltsstoffe behält der Weisskabis. Deshalb lohnt es sich auch, ihn ab und zu einmal roh mit ein paar geraffelten Rüebli zu geniessen.

Um ihn noch bekömmlicher zu machen und einem Völlegefühl nach dem Essen vorzubeugen, sollte man den Weisskabis mit Anis, Kümmel und Fenchel zubereiten. Die ätherischen Öle dieser drei Gewürze wirken den blähenden Eigenschaften des Kabis entgegen und sorgen für eine gute Verdauung. Ausserdem passen die Gewürze einzeln oder als Kombi perfekt zum Kabis.

Passende Rezepte

Passende How-tos

Passende Beiträge

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!

Speichern fehlgeschlagen!