Thon: Dank seiner Nährwerte für eine gesundheitsbewusste Ernährung geeignet

Thon ist nicht gleich Thon. Tatsächlich bezeichnet der Name Thon eine ganze Gattung von Raubfischen. Am häufigsten verspeisen wir Schweizer den Grossen Thon – auch Roter Thon genannt –, der in Deutschland übrigens als Thunfisch bezeichnet wird. 100 Gramm Thon haben nur 120 Kalorien, aber einen höheren Proteingehalt als Rind- oder Schweinefleisch – er ist daher ideal für alle, die auf eine schlanke Linie achten wollen. Sein Fett besteht zum grossen Teil aus wertvollen Omega-3-Fettsäuren. Ausserdem enthält der Fisch Vitamin A, D und E sowie Folsäure, Eisen, Zink und Magnesium. Er kann roh, gebraten, frittiert und gedünstet gegessen werden.

Food Facts Food Facts

Thon (im Wasser)

Gattung

Makrelenfamilie

Kalorien

120 kcal pro 100 g

Nährwerte

0 g Kohlenhydrate, 0 g Nahrungsfasern, 1,6 g Fett 25,6g Proteine pro 100 g

Saison

das ganze Jahr verfügbar

Lagerung

Einfrieren oder am Einkaufstag zubereiten, geöffnete Dose im Kühlschrank lagern

Haltbarkeit

Sollte frisch am Tag des Kaufes verzehrt werden, ungeöffnete Dosen sind mehrere Jahre haltbar

Fanggebiete des Thons – und einige charakteristische Merkmale

Thons gehören zu den Wanderfischen, sie sind in allen Weltmeeren verbreitet. Sie bevorzugen allerdings Temperaturen über 10 Grad Celsius und kommen deshalb vor allem im Gebiet um die Kanarischen Inseln und den Azoren sowie im Pazifik und im Indischen Ozean vor. Es treibt sie während der Nahrungssuche aber auch in die kalten Gewässer vor Norwegen und Island.

Alle Thons haben einen langgestreckten, spindelförmigen Körper mit Schwerpunkt im vorderen Teil des Rumpfes. Die grossen Augen sind von einem Knochenring umgeben. Sie leben in kleinen Schwärmen und jagen andere Schwarmfische wie Makrelen und Sardinen. Thons werden bis zu 18 Jahre alt und je nach Art unterschiedlich lang und schwer. Der Echte Bonito zum Beispiel ist im Durchschnitt 70 Zentimeter lang und 5 Kilogramm schwer. Der Rote Thon erreicht sogar eine Länge von bis zu 3 Meter und ein Gewicht von bis zu 300 Kilogramm.

Thon wird überwiegend im Indischen Ozean und im Pazifik gefangen. Die wichtigsten Fangnationen sind Japan, Peru, die USA, Spanien, Frankreich, Taiwan und Mexiko. Da einige Thon-Arten als überfischt gelten, solltest du beim Kauf auf das MSC-Siegel achten – dann weisst du, dass der Thon in der Dose aus nachhaltiger Fischerei stammt. Möchtest du Thon aus biologischer Fischzucht kaufen, wähle Bio-Suisse-Produkte. Dieser Thon wird nach den Bio-Suisse-Richtlinien frei von Gentechnik, Hormonen, Antibiotika und unter artgerechter Haltung gezüchtet.

Thon sorgt für gesunde Vielfalt in der Küche

Thon ist nahrhaft und fettarm. Da sich Thon ausgesprochen variantenreich zubereiten lässt, wird er selbst bei häufigem Verzehr nicht langweilig. Frischer Thon kann sogar roh verzehrt werden, er wird häufig für Sushi, Carpaccio oder Tartar verwendet. Thon aus der Dose kannst du einfach so essen, denn er ist vorgekocht – deshalb ist er auch etwas härter als frischer Thon. Wenn du ihn mit der einer Gabel zerdrückst, wird er weicher. Dosenthon passt gut in Salate, aufs Brot oder auf eine Pizza.

Ein frisches Thon-Filet brauchst du nur kurz von beiden Seiten anbraten. Am besten schmeckt es, wenn es innen noch rosafarben und ein bisschen blutig ist. Dazu passen Nudeln, Kartoffeln, Salat oder Knoblauchbrot.

Lass dich von unseren Rezepten zu weiteren Gerichten mit Thon inspirieren.

Passende Rezepte

Passende How-tos

Passende Beiträge

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!

Speichern fehlgeschlagen!