Stevia: So natürlich wie sein Ruf?

Stevia gilt als gesunde Alternative zu künstlichen Süssstoffen und herkömmlichem Zucker. Doch so natürlich wie sein Ruf ist Süssstoff aus Stevia nicht. Mehrere Glycoside in der Stevia-Pflanze sind für die Süsse verantwortlich. Vor allem Steviosid und Rebaudiosid A werden zur Herstellung von Zuckerersatzstoffen genutzt. Süssstoff aus Stevia hat also einen natürlichen Ursprung, wird jedoch chemisch hergestellt. Die Produkte, die du in der Schweiz kaufen kannst, bestehen zudem nicht zu 100 Prozent aus Steviolglycosiden, sondern sind mit anderen (Süss-)Stoffen versetzt. Nichtsdestotrotz ist Stevia vor allem für Diabetiker eine gute Alternative.

Foodfacts Foodfacts

Stevia

Gattung

Steviolglycoside aus den Blättern der Pflanze Stevia rebaudiana («Honigkraut» oder «Süsskraut»)

Darreichungsform

gemischt mit anderen Süssstoffen als Pulver, Tabletten oder in flüssiger Form

Nährwerte

Steviolglycoside haben keine Kalorien und sind für den Menschen unverdaulich

Süsskraft

200- bis 400-fache Süsskraft im Vergleich zu Haushaltszucker

Lagerung

kühl und trocken

Haltbarkeit

mehrere Jahre

Seit Jahrhunderten in Südamerika genutzt: Getrocknete Stevia-Blätter

Die Bevölkerung in Südamerika nutzt seit Jahrhunderten die gemahlenen Stevia-Blätter zum Süssen – vor allem in Paraguay und Brasilien. Ein Schweizer entdeckte 1887 Stevia rebaudiana für Europa. Während des Zweiten Weltkriegs wurde Stevia dann auch auf dieser Seite des Atlantiks angebaut. Die Produktion gab man jedoch nach dem Krieg wieder auf. In der Schweiz verkaufte man den ersten mit Stevia gesüssten Energie-Drink im Jahr 2008.

Die Zulassung in der EU erhielt Stevia als Süssstoff E960 erst 2011. Die Pflanze oder auch nur einzelne Blätter dürfen jedoch nicht vermarktet werden. Da der enthaltene Wert der süssenden Bestandteile sowie aller weiteren Inhaltsstoffe von Pflanze zu Pflanze schwankt, wird das reine Naturprodukt nicht als Lebensmittel zugelassen.

Stevia: Wirklich keine Kalorien?

Die puren Steviolglycoside haben keine Kalorien, da sie vom Menschen nicht aufgenommen werden können. Da Süssstoff mit Stevia – ob als Pulver oder in anderer Form – immer andere Zusammensetzungen hat, muss man jedoch auf die Inhaltsstoffe achten. Produkte, die damit werben, mit Stevia gesüsst zu sein – seien es Softdrinks, Joghurt oder Konfitüre –, enthalten meist ebenfalls weitere Süssstoffe, häufig sogar normalen Zucker. Der Grund dafür ist unter anderem die für Stevia vorgeschriebene Tageshöchstdosis von vier Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht.

Wie kann man Stevia verarbeiten?

Stevia ist hitzestabil, und du kannst es zum Süssen sämtlicher Speisen nutzen. Während man mit Stevia Tee oder Kaffee leicht süssen kann, wird es bei Koch- oder Backrezepten, bei welchen man den angegebenen Zucker mit Stevia ersetzen will, schwieriger. Denn bei vielen Rezepten fehlt dann ein Grossteil vom Volumen. Mittlerweile gibt es jedoch auch in der Schweiz Stevia-Produkte speziell zum Backen. Meist sind das Erythrit und Stevia gemischt, in Form kleiner Kristalle, die normalem Haushaltszucker zum Verwechseln ähnlich sind. Durch die grössere Masse können diese Süssstoffe den Zucker eins zu eins ersetzen.

Für Süssstoff mit Stevia musst du die Dosierungsempfehlung im Einzelfall auf der Packung nachlesen, da sich aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzung keine allgemeine Aussage zur Süsswirkung des Produkts treffen lässt.

Wie schmeckt Stevia und für wen ist es geeignet

Da Stevia keine Kalorien hat und den Blutzuckerspiegel nicht beeinflusst, ist es für Diabetiker geeignet. Auch Menschen, die weniger herkömmlichen Zucker nutzen möchten, können auf Stevia zurückgreifen. Ein Hinderungsgrund ist für viele bisher der etwas gewöhnungsbedürftige Geschmack. Dieser wird von jedem anders wahrgenommen, meist wird er jedoch als leicht bitter und lakritzartig beschrieben. Ob du Stevia als Süssstoff nutzt oder nicht, bleibt deinem persönlichen Geschmack überlassen.

Passende Rezepte

Passende How-tos

Passende Beiträge

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!

Speichern fehlgeschlagen!