Die Orange: So gesund ist die beliebteste Zitrusfrucht der Welt

Orangen schmecken wunderbar süss, gleichzeitig enthalten sie eine Menge wertvoller Inhaltsstoffe. Dank ihres hohen Vitamin-C-Gehalts werden sie besonders gerne im Winter gegessen, um Erkältungen vorzubeugen. Das Vitamin B der Frucht regt die Ausschüttung von Glückshormonen an, was zu Gelassenheit und Zufriedenheit führt. Da Orangen nur wenige Kalorien haben, eignen sie sich hervorragend als gesunden Snack für zwischendurch. Zudem ist die Orange in der Küche vielfältig einsetzbar und in jeder Saison verfügbar – was will man mehr von einer Frucht?

 

Foodfacts Foodfacts

Orange

Gattung

Zitruspflanzen

Kalorien

42 kcal pro 100 g

Nährwerte

8,3 g Kohlenhydrate, 1,6 g Nahrungsfasern pro 100 g

Saison

ganzjährig erhältlich

Lagerung

im Keller oder in der kühlen Speisekammer

Haltbarkeit

bis zu 6 Wochen

Herkunft und Anbau der Orange

Die Orange stammt ursprünglich aus China, lange Zeit war sie auch unter der Bezeichnung «chinesischer Apfel» bekannt. Die Orange ist eine Kreuzung aus Mandarine und Grapefruit, die es in vielen verschiedenen Sorten gibt. Die Bitterorange wurde bereits im 11. Jahrhundert in Italien angepflanzt, die süsslich schmeckende Orange schaffte es hingegen erst im 15. Jahrhundert nach Europa.

In der Schweiz verbreitete sich die Orange sogar erst im ausgehenden 19. Jahrhundert. Anfangs wurde sie fast ausschliesslich für Desserts verwendet und galt als teures Luxusgut. Mitte des 20. Jahrhunderts waren Orangen in der Weihnachtszeit jedoch bereits für jedermann erhältlich. Das liegt daran, dass Importe aus den Mittelmeerländern erschwinglicher wurden und Orangen zur Weihnachtszeit dort Saison haben. In Übersee haben die Zitrusfrüchte Saison, wenn bei uns Winter und Frühling ist – so sind die Früchte mittlerweile ganzjährig zu einem günstigen Preis erhältlich.

Heutzutage werden die Früchte auf fast jedem Kontinent angebaut. Die grössten Orangen-Exporteure sind Brasilien, die USA und Mexiko. In Mitteleuropa verspeisen wir Schweizer besonders viele Orangen aus Spanien[AH1]. Die Frucht benötigt viel Wasser, viel Sonne und viel Wärme. Erst ein 3 Jahre alter Baum kann die köstlichen Früchte tragen, die etwa 6 bis 18 Monate Reifezeit benötigen. Da sie nach dem Pflücken nicht mehr nachreifen, müssen sie bei Erreichen des Reifestadiums zügig geerntet und bearbeitet werden.

Viele Orangensorten – Viele Verzehrmöglichkeiten

Wer an Orangen denkt, schmeckt die frische Süsse der Frucht fast schon auf der Zunge. Diesen Geschmack haben die Süssorangen, zu denen die Blondorange, die Navelorange und die Blutorange zählen. Diese beliebten Orangensorten werden roh oder als Saft verzehrt. Insbesondere die Blutorange eignet sich mit ihrem roten Fruchtfleisch für einen appetitlich aussehenden, leicht säuerlichen Saft. Die süssen Orangen sind ausserdem perfekt für diverse Desserts und Salate.

Die Bitterorange schmeckt, wie ihr Name schon andeutet, eher bitter. Die Bitterorange ist auch als Pomeranze bekannt. Sie wird nicht nur verzehrt, sondern auch für die Herstellung von Kosmetika verwendet. Bitterorangen sind kleiner als ihre süssen Verwandten und von einer sehr dicken, schützenden Schale umgeben. Diese dicke Schale wird gerne kandiert gegessen oder in geriebener Form zum Backen verwendet. Die Bitterorange findet sich auch häufig in Konfitüren. In gepresster Form wird sie Limonaden, Orangenlikör und Teemischungen beigegeben.

Ob roh, als Saft, als Glace, in der Torte oder in der Sauce zu einer Entenbrust – Orangen passen zu vielen Gerichten. Möchtest du von dem hohen Vitamingehalt und den wenigen Kalorien der Orangen profitieren, isst du sie am besten pur. Für den idealen Nährwertschub solltest du – auch wenn es ungewohnt ist – die weisse Haut mitessen, denn sie enthält viele sekundäre Pflanzenstoffe. Weitere Ideen findest du in unseren Rezepten.

Passende Rezepte

Passende How-tos

Passende Beiträge

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!