Wissenswertes zur Gurke

Man unterscheidet zwischen der grossen Salatgurke und kleinen Gurken zum Einlegen. Beide sind direkte Verwandte von Kürbis und Melone und haben mit letzterer den hohen Wassergehalt gemein. Einmachgurken sind wesentlich fester als die auch als Schlangengurken bekannten grösseren Exemplare. Je nachdem, ob sie als Essig-, Salz- oder Gewürzgurken eingelegt wurden, haben sie unterschiedlich rassige Aromen.

Ganz pur haben Gurken einen angenehmen, leicht sauren und herben Geschmack. Mindestens genauso wichtig wie das Aroma ist, dass die Gurke beim Hineinbeissen schön knackig ist und durch den hohen Wassergehalt erfrischt. Ist die Gurke nicht eingelegt oder auf eine andere Art und Weise zubereitet, sind Knackigkeit und Wassergehalt ein Anzeichen für ein hochwertiges Exemplar. Neben dem erfrischenden Geschmack und der Bissfeste spricht auch für die Gurke, dass sie wenig Kalorien hat. Sie darf also ruhig öfter auf dem Speiseplan stehen.

Herkunft der Gurke

Es gibt zwei Theorien, woher das längliche Gemüse stammt. Die eine besagt, dass sie zuerst in Indien angebaut wurde; die andere, dass sie ihren Ursprung in Afrika hat und über den Mittelmeerraum nach Europa kam. Heute wachsen rund 40 Sorten Gurken überall dort auf der Welt, wo sie genug Wärme und Wasser finden – im Sommer auch in Mitteleuropa. Natürlich haben frisch geerntete Salatgurken, die keinen langen Transportweg hinter sich haben, den volleren Geschmack.

Food Facts Food Facts
Gattung Cucumis
Kalorien 13 kcal pro 100 g
Nährwerte 2 g Kohlenhydrate, 0,8 g Nahrungsfasern, 0,1 g Fett, 0,7 g Protein pro 100 g
Saison Mitte April bis September in der Schweiz
Lagerung Gemüsefach des Kühlschranks
Haltbarkeit circa eine Woche, angeschnitten zwei bis drei Tage

Tipps für Kauf und Zubereitung von Gurken

Eine Gurke von hoher Qualität erkennt man an einer dunkelgrünen, glatten Schale und einer festen Frucht. Hat die Gurke weiche, gelbliche Stellen, ist sie nicht mehr gut. Diese Merkmale gelten sowohl für eine Salatgurke als auch für die kleinen Einlegegurken, die im Hochsommer zu bekommen sind und dann zu Hause nach eigenen Vorlieben eingelegt werden können.

Da die meisten Nährstoffe unter der Schale sitzen, solltest du die Gurke Gurke lieber gründlich unter fliessendem, kaltem Wasser waschen als sie zu schälen. Die dunkle Schale ist auch oft ein schöner Kontrast zu hellerem Obst oder Gemüse in Sommersalaten.

 

Bekannte und besondere Gurken-Rezepte

Kalorien hat die Gurke wenige, aber ihre Nährwerte sind ausgezeichnet. Deshalb verwundert es nicht, dass sie überall auf der Welt beliebt ist. Neben den vielerorts bekannten eingelegten Gurken gibt es noch viele weitere bekannte Gerichte, die ohne Gurke nicht auskommen. Beispielsweise besteht eine Version des Gazpacho aus Gurken, und die Gurkensuppe wäre ohne das grüne Gemüse nur halb so erfrischend.

Ein neuerer Trend ist es, Getränke mit frischer Gurke zuzubereiten – das solltest du unbedingt mal ausprobieren! Das grüne Gemüse ergänzt hier oft Zitrone, Limette und Co. oder ersetzt diese komplett. Sei es in einem Gin- oder Wodka-Longdrink oder im Flavoured Water – die frischen, leicht sauren Gurken verleihen Sommergetränken eine besonders Note.

DAZU PASSENDE THEMEN:

Passende Rezepte

Passende How-tos

Passende Beiträge

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!

Speichern fehlgeschlagen!