Die Fooby Blogger im Video
Regal in Fannys Studentinnen-Küche
Ein Blick in Fanny Studentinnen-Küche, in der Fannys Kochbuch «Seasons» einen Stammplatz hat.

Fanny Frey ist Englisch-Studentin und leidenschaftliche Food-Liebhaberin. Mit ihren 21 Jahren ist sie schon jetzt eine der bekanntesten Foodbloggerinnen der Schweiz und hat zudem auf Instagram eine grosse, internationale Followerschaft. Kein Wunder also, dass bereits ein Rezeptbuch mit ihren liebsten Saison-Rezepten auf Deutsch erschienen ist. 

Essen ist bei uns zu Hause immer ein sehr wichtiges Thema gewesen.

Fanny Frey

Auf der Suche nach einem typischen Fanny-Rezept

Wir treffen Fanny in einem Zürcher Szenecafé. Sie arbeitet gerade an ihrem Laptop an der Entwicklung neuer Rezepte. Man merkt sofort: Fanny ist neugierig und hat ihre kulinarischen Antennen überall. Sie recherchiert im Netz, durchstöbert Kulinarik-Blogs und liest Kochmagazine. Intensiv schaut sie sich Bilder von Food und unterschiedlichste Moodbilder an, die sie zu immer neuen Ideen inspirieren. Das merkt man auch ihren modernen Rezeptideen an, die sie regelmässig mit der FOOBY-Community teilt und zudem auf ihrem Blog fannythefoodie.com veröffentlicht. 

Vor der Kamera lüftet Fanny das Geheimnis, was sie passend zum Motto «Geschenke aus der Küche» beitragen wird: ein ganz persönliches Granola-Rezept.

Foodbloggerin Fanny Frey am Laptop
Der Laptop ist ein wichtiges Arbeitsmittel für Foodbloggerin Fanny.

Ziemlich spannend, dabei zu sein und zu erleben, wie aus einer ersten Idee die Umsetzung reift. Zuvor hat Fanny schon sorgfältig über Granola-Rezepte recherchiert und kann auch aus ihrem eigenen Erfahrungsschatz schöpfen – auf ihrem Blog hat sie schon einige kulinarische Highlights zum Thema veröffentlicht. Mit ersten Notizen auf dem Laptop fängt es an, aber ein neues Rezept muss natürlich vor allem ausprobiert werden. 

Foodbloggerin Fanny beim Einkauf ihrer Lebensmittel.
Beim Einkaufen trifft Fanny wichtige Entscheidungen für ihre Rezepte.

Vor der Zubereitung steht aber erst einmal die Auswahl der richtigen Zutaten. Natürlich abgestimmt auf die Herbst-/Winter-Saison. Fanny liebt es, sich in Geschäften inspirieren zu lassen, Zutaten zu vergleichen und zu überlegen, welche Überraschung sie in das Granola einbauen kann, um ihm den individuellen Charakter zu geben, der es zu einem typischen Fanny-Rezept macht. 

Mit dem Rennrad geht es für Foodbloggerin Fanny gleich vom Laden in die Küche.
Fanny lässt sich frischen Wind um den Kopf wehen. Mit dem Rennrad geht es gleich vom Laden in die Küche.

Zu Gast im heimischen Experimentierlabor

Mit dem Rennrad flitzt Fanny nach Hause und lädt uns ein, bei der Umsetzung des Rezepts dabei zu sein. Man spürt, dass sie gerne zuhause ist. Hier ist nicht nur der Ort, wo die Bloggerin ihre Rezept-Ideen umsetzt, hier ist auch die Fannys Wohlfühloase.

Für die Umsetzung des Rezepts wird Fannys Studentinnen-Küche zum kulinarischen Experimentierlabor. Zu Beginn müssen die richtigen Mengenverhältnisse der Zutaten abgewogen werden. Und nach der Zubereitung folgt natürlich die Frage: Wie schmeckt die neue Kreation? Wenn die Geschmacksknospen nicht mitspielen, kann es gelegentlich ein langer Weg des Ausprobierens sein, bis das fertige Rezept steht.

Foodbloggerin Fanny bei der sorgfältigen Auswahl der Zutaten.
Nur durch die sorgfältige Auswahl der Zutaten und der Mengenverhältnisse entsteht ein Granola-Rezept ...
Fanny fotografiert das fertige Granola.
... das Fannys kritischem Urteil standhält – und von ihr anschliessend fotografisch ansprechend in Szene gesetzt wird.

Foodbloggerin zu sein, bedeutet für Fanny aber auch, dass sie gleich im Anschluss an die Zubereitung das Granola selbst fotografiert. Mit Liebe zum Detail und viel Feingefühl probiert sie aus, wie sie ihre Kreationen am besten inszenieren und ins rechte Licht rücken kann. So ist sie auch beim Teilen ihrer Rezepte über ihren Blog oder Instagram nicht auf fremde Hilfe angewiesen.

Foodbloggerin Fannys Granola.
Das Endergebnis kann sich sehen lassen und passt wunderbar in die Rezeptstrecke der Herbstausgabe des FOOBY-Magazins.

Das Geschenk aus Fannys Küche findest du in der Herbstausgabe des FOOBY-Magazins oder gleich hier.

Dazu passende Themen

0 Kommentare

Kommentieren als:
Du schreibst zum ersten Mal einen Kommentar auf FOOBY. Gib dazu bitte einmalig einen Nickname an

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird in Kürze veröffentlicht.

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!