Gerösteter Blumenkohlsalat

Gerösteter Blumenkohlsalat

Gesamt: 40 Min. | Aktiv: 40 Min.
vegan, ohne Laktose, ohne Gluten
Nährwert / Personen: 201 kcal
, Fett: 10 g
, Kohlenhydrate: 15 g
, Eiweiss: 10 g

Meiner Meinung nach ist Blumenkohl eine der am stärksten unterschätzten Gemüsesorten. Er lässt sich auf unendlich viele Weisen zu verschiedensten Gerichten verarbeiten. Eine meiner liebsten Zubereitungsarten für Blumenkohl ist das Rösten. Die einzelnen Röschen nehmen aussen ein delikates Schmoraroma an. Innen sind sie warm und weich. Gerösteter Blumenkohl ist die perfekte Einlage für diesen Salat. In Kombination mit Linsen, Blattgemüse, Avocado und Radieschen ist dieser Salat mit seinen vielen unterschiedlichen Aromen und Texturen alles andere als langweilig. Perfekt als ein im Voraus zubereitetes, schnelles und gesundes Mittagessen für den Sommer!

Das brauchts

4 Personen

Hinweis:


Bitte beachte: Wenn du die Mengenangaben selbst anpasst, kann es passieren, dass dir das Rezept nicht perfekt gelingt. Die Mengenangaben und Koch-/Backzeiten der Zutaten werden im Text nicht automatisch angepasst. Bei Fragen zu den Mengenangaben bei diesem Rezept helfen dir die Kulinarik-Profis von Betty Bossi gern weiter:

Betty Bossi Koch-Center
+41 (0) 44 209 18 33 (CH-Festnetztarif)
(Mo-Fr 8.00-12.00)

100g grüne Linsen
1Prise Salz
1 Blumenkohl, in Röschen
0.5 Zitrone, nur der Saft
1EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, nach Bedarf
0.5 Broccoli, in Röschen
5 Radiesli, in Scheiben
1 Avocado, grob gehackt
0.5 Granatapfel, Kerne ausgelöst
1Handvoll Kresse
Zutaten online einkaufen

Und so wirds gemacht

Eine grosse Pfanne mit Wasser zum Kochen bringen. Die Linsen 25-30 Min. kochen, salzen.

Währenddessen die einzelnen Blumenkohlröschen trennen und längs halbieren, sodass jedes eine flache Seite aufweist. Eine Grillpfanne dünn mit Olivenöl bestreichen und den Blumenkohl auf grosser Flamme rösten, bis er leicht angekohlt ist. Die garen Linsen abgiessen und mit Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren. Blumenkohl, Broccoli und Radiesli auf die Linsen geben, Avocado, Granatapfelkerne und Brunnenkresse über allem verteilen.

Gut zu wissen
Aufbewahren: Dieses Gericht lässt sich in einem luftdichten Behälter problemlos bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Schmeckt warm wie auch kalt!

How-tos

Granatapfel entkernen

Granatapfel entkernen

Unsere Empfehlung dazu

Weitere Vorschläge für dich

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!

Speichern fehlgeschlagen!