Kalorienarm und reich an gesunden Inhaltsstoffen

Tintenfisch ist eine Unterklasse der sogenannten Kopffüsser. Als Tintenfisch werden beispielsweise Sepien, Kraken und Kalmare bezeichnet, wobei Kalmare und Sepien hierzulande am häufigsten verspeist werden. Gekocht oder vom Grill gelten Tintenfische als ausgesprochen gesund – dann haben 100 Gramm Tintenfisch nämlich nur 85 Kalorien und gerade mal 1,1 Gramm Fett. Tintenfisch ist reich an ungesättigten Fettsäuren. Dank seines milden Eigengeschmacks harmoniert er mit zahlreichen Saucen und Gewürzen. Die zähe Konsistenz wird weicher, wenn man Tintenfisch vor dem Verarbeiten kurz einfriert.

Food Facts Food Facts

Tintenfisch (Kalmar)

Gattung

Kopffüssler

Kalorien

85 kcal pro 100 g

Nährwerte

2,3 g Kohlenhydrate, 0 g Nahrungsfasern, 1,1 g Fett, 16 g Protein pro 100 g

Saison

das ganze Jahr über verfügbar

Lagerung

einfrieren oder idealerweise am Tag des Einkaufs zubereiten

Haltbarkeit

sollte am Tag des Kaufes gegessen werden

Besonderheiten und Fanggebiete des Tintenfischs

Auch wenn er so heisst: Der Tintenfisch ist gar kein Fisch. Vielmehr gehört er zu den wirbellosen Weichtieren, weswegen er populärwissenschaftlich mitunter auch als Tintenschnecke bezeichnet wird. Bisher wurden weltweit etwa 800 Tintenfischarten identifiziert – da die Tiefsee bisher wenig erforscht ist, kann die Zahl der tatsächlich existierenden Arten aber weitaus höher liegen. Es gibt Tintenfische mit acht oder zehn Armen. Doch alle Tintenfische besitzen einen Beutel mit schwarzer Tinte, die sie vor Fressfeinden verbirgt. Die Tinte ist essbar: Sie wird unter anderem zum Einfärben von Nudeln und Reis verwendet.

Tintenfisch wird hauptsächlich im Mittelmeerraum und in Asien gegessen. Er ist in allen Weltmeeren zu Hause und wird vor allem im Atlantik, Pazifik und im Indischen Ozean gefangen. Tintenfisch bekommst du sowohl tiefgekühlt, als auch an der Frischtheke. Frischen Tintenfisch erkennst du an der weissen Haut, die frei von gelblichen Flecken ist.

Grillieren, dünsten oder frittieren?

Bevor du den Tintenfisch zubereitest, solltest du ihn mit Wasser abspülen. Anschliessend kannst du ihn in Ringe, Streifen oder in eine sonstige Form schneiden. Achte darauf, den Tintenbeutel nicht zu verletzen. Nun kannst du ihn weiterverarbeiten.

Für Gerichte mit Tintenfisch werden hierzulande überwiegend Calamari verwendet. Sie schmecken gut zu Kartoffeln und Salat und werden gerne zusammen mit Sauce gegessen. Allerdings ist frittierter Tintenfisch nicht gerade kalorienarm, dafür sorgen das fettige Frittieröl und die Panade. Möchtest du Tintenfisch nicht nur essen, weil er gut schmeckt, sondern auch, weil er so wenige Kalorien hat, solltest du ihn grillieren oder dünsten. Bei diesen Zubereitungsarten behält der Tintenfisch zudem seine Nährwerte. Kurz gebraten, gekocht oder gedünstet, ist Tintenfisch die ideale Zutat für einen Salat. Oder du würzt grillierten Tintenfisch mit Kräutern, Zitronensaft und Olivenöl und isst ihn zu Knoblauchbrot. Alternative Rezepte sind Fischsuppe oder Spaghetti mit Meeresfrüchten.

Passende Rezepte

Passende How-tos

Passende Beiträge

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!

Speichern fehlgeschlagen!