Video zum Design des FOOBY-Magazins.

Es ist ein bisschen wie beim Eiskunstlauf: Was leicht und selbstverständlich aussieht, verlangt höchste Professionalität. Und wenn Lebensmittel-Fotos so wunderbar lässig und appetitlich daherkommen, kann man sich sicher sein, dass sie das Werk erfahrener Könner sind. Bevor es an die Umsetzung geht, definiert die FOOBY-Redaktion zunächst, welche Motive für das nächste Magazin aufgenommen werden sollen. Und deren Inszenierung überlässt sie dann vertrauensvoll ihren Foodstylistinnen. Die sympathische Carla erlaubt uns einen Blick in ihre Wunderkammer. 

Food-Style aus der Wunderkammer

Hier offenbart sie uns eine enorme Fülle an Requisiten, von denen sie einige auswählt, um sie für das kommende Shooting mitzunehmen. Wir staunen über die Vielzahl der Holzhintergründe und Schieferuntergründe, die perfekt zum FOOBY-Style passen. 

Ausserdem überrascht uns Carla damit, wie geschmackssicher sie Keramiken im Vintage-Style und Silberbestecke herauspickt, sorgfältig in Papier einwickelt und liebevoll in ihren grossen Transportkisten für das Shooting verstaut. Durch die Auswahl der Requisiten bekommen wir langsam eine erste Vorstellung davon, wie Carla sich die fotografische Umsetzung der Rezepte ausmalt.

Carla findet einen passenden Holzhintergrund in ihrem Requisiten-Raum.
Carla fischt einen passenden Holzhintergrund aus ihrer Wunderkammer.
Carla transportiert die Requisiten zum Shooting.
Sorgfältig verpackt werden die Requisiten zum Shooting transportiert.

Auf dem Set treffen wir den Foodfotografen Stefan und die Foodstylistin Monika. Sie sind bereits bestens für das Shooting vorbereitet. Monika hat für jedes Gericht eine Bildidee und aus diesem Grund eine Unmenge an Gläsern, Schüsseln und Kuchenplatten mitgebracht, die sich jetzt auf den Tischen des Studios türmen. Schnell wird klar: Heute dreht sich hier alles ums Thema Backen. 

Beim Shooting erleben wir dann das Zusammenspiel von Foodstyling und Foodfotografie und sind begeistert, wie fokussiert und intuitiv das Team arbeitet. Spontan wird am Set auch eine Menge ausprobiert, denn das FOOBY-Team ist offen dafür, durch Zufälle neue Bildentdeckungen zu machen. Wir stellen fest: In der künstlerischen Arbeit kann man nicht alles vorausplanen. 

Stylisten und Fotografen arbeiten am Set eng zusammen.
Stylisten und Fotografen arbeiten am Set eng zusammen.
Monika hat sich mit Mood-Vorlagen auf die FOOBY Arrangements vorbereitet.
Monika hat sich mit Mood-Vorlagen auf die Arrangements vorbereitet.
Der Wandel im Bildstil der Foodfotografie ist in den letzten Jahren passiert. FOOBY hat in dem Moment genau den Punkt getroffen.

Stefan Schmidlin

Das endgültige Bild entsteht auf dem Monitor – Stefan stimmt die Farbwerte und Kontraste aufeinander ab.
Stefan beeindruckt uns mit einer kleinen Einführung in die Besonderheiten der Food-Bildbearbeitung.

Blick über die Schulter

Wenn die Fotos im Kasten sind, geht der Arbeitsprozess weiter. Stefan erlaubt uns während der Bildbearbeitung einen Blick über seine Schulter. Und es ist beeindruckend, wenn er uns am Monitor demonstriert, wie er die Farben, Lichtstimmungen und Kontraste der Aufnahmen einstellt, bis die Bilder hundertprozentig aufeinander abgestimmt sind. 

Zutaten für den Upside-down-Orangenkuchen
Die Ansicht der Fotos im neuen FOOBY-Magazin zeigt ohne Zweifel: Der Aufwand hat sich definitiv gelohnt und das Ergebnis ist mehr als gelungen. Schon die Zutaten für den Upside-down-Orangenkuchen sehen unwiderstehlich köstlich aus. 

DAZU PASSENDE THEMEN:

0 Kommentare

Kommentieren als:
Du schreibst zum ersten Mal einen Kommentar auf FOOBY. Gib dazu bitte einmalig einen Nickname an

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird in Kürze veröffentlicht.

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!

Speichern fehlgeschlagen!