Gemüsesamosas

Gemüsesamosas

Gesamt: 1 Std. 45 Min. | Aktiv: 1 Std.
vegan, ohne Laktose
Nährwert / Stück: 110 kcal
, Fett: 2 g
, Kohlenhydrate: 19 g
, Eiweiss: 3 g

Die Familie meines Mannes ist indischer Abstammung. Seitdem wir zusammen sind, komme ich also oft in den Genuss der authentischen indischen Küche. Mittlerweile gibt es mehrere indische Gerichte, die ich häufig zu Hause zubereite – und diese Samosas gehören auf jeden Fall dazu! Die gebackenen Samosas sind in jeder Hinsicht traditionell, nur die Kochmethode ist anders. Durch das Backen werden die Samosas aussen köstlich knackig, sodass sie sich perfekt als leichte Vorspeise oder Snack eignen. Wer lieber die traditionellen frittierten Samosas hat, kann die Samosas einfach frittieren statt backen. Die Mangosauce ist eine wirklich einfache hausgemachte Alternative zum Mango-Chutney. Sie ist nicht nur frei von raffiniertem Zucker, sondern auch in nur einer Minute zubereitet. Die leckeren Zutaten können ganz einfach im Mixer vermischt werden. Die Sauce ergänzt die würzigen Samosas perfekt.

Das brauchts

20 Stücke

Hinweis:


Bitte beachte: Wenn du die Mengenangaben selbst anpasst, kann es passieren, dass dir das Rezept nicht perfekt gelingt. Die Mengenangaben und Koch-/Backzeiten der Zutaten werden im Text nicht automatisch angepasst. Bei Fragen zu den Mengenangaben bei diesem Rezept helfen dir die Kulinarik-Profis von Betty Bossi gern weiter:

Betty Bossi Koch-Center
kochen@bettbossi.ch

Teig

370g Weissmehl
2TL Kreuzkümmelpulver
¼TL Salz
2dl Wasser
2EL Öl

Füllung

1EL Öl
2TL Senfkörner
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1EL Ingwer, fein gehackt
2 grüne Chilis, entkernt, fein gehackt
¼TL Kurkuma
½TL Salz
80g tiefgekühlte Erbsli, angetaut
450g Gschwellti (fest kochende Sorte), geschält, in ca. 1 cm grossen Würfeln
1EL Zitronensaft
½EL Koriander, fein geschnitten

Mangosauce

1 Mango, in Stücken
1cm Ingwer
1 roter Chili, entkernt
1EL süsse Chili-Sauce
1EL Reisessig
½ Limette, nur der Saft
¼Bund Koriander
1 Knoblauchzehe
1 ½TL Sambal Oelek
Zutaten online einkaufen

Und so wirds gemacht

Teig

Mehl, Kreuzkümmel und Salz mischen. Wasser und Öl beigeben, zu einem weichen, glatten Teig kneten, zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min. ruhen lassen.

Füllung

Öl in einer Pfanne erhitzen, Senfkörner beigeben, rösten, bis sie aufplatzen. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chilies beigeben, ca. 3 Min. dämpfen, Kurkuma und Salz beigeben. Erbsli und Kartoffeln beigeben, ca. 3 Min. weiterdämpfen. Zitronensaft und Koriander beigeben, Füllung auskühlen.

Samosas

Teig in 10 Stücke teilen, zu Kugeln formen, etwas flach drücken. Kugeln auf wenig Mehl rund auswallen (je ca. 17 cm ø). Rondellen halbieren, Schnittkanten mit Wasser bestreichen. Je einen Halbkreis zu einer Tüte falten, Kanten gut zusammendrücken. Füllung bis ca. 1 cm unter den Tütenrand füllen, Teigränder mit Wasser bestreichen, Ränder gut zusammendrücken. Restliche Samosas gleich formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Backen:

ca. 15 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens.

Mangosauce

Alle Zutaten im Mixglas fein pürieren. Sauce zu den Samosas servieren.

Unsere Empfehlung dazu

Weitere Vorschläge für dich

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!