Kokos- und Passionsfrucht-Glace

Kokos- und Passionsfrucht-Glace

Gesamt: 2 Std. 30 Min. | Aktiv: 30 Min.
vegan, ohne Laktose, ohne Gluten
Nährwert / Personen: 494 kcal
, Fett: 39 g
, Kohlenhydrate: 28 g
, Eiweiss: 5 g

Passionsfrucht harmonisiert unglaublich gut mit der Kokosglace und bringt eine leichte Säure aber auch Frische in das Dessert der man nicht widerstehen kann! In der Glace hat es ebenfalls Kokosraspel- damit man den Kokosgeschmack aber noch stärker rausschmecken kann, habe ich die Kokosraspel zuerst in der Pfanne geröstet und einige für das Topping aufbewahrt. Ein Kombination die einen Träumen lässt!

Das brauchts

2 Personen

Hinweis:


Bitte beachte: Wenn du die Mengenangaben selbst anpasst, kann es passieren, dass dir das Rezept nicht perfekt gelingt. Die Mengenangaben und Koch-/Backzeiten der Zutaten werden im Text nicht automatisch angepasst. Bei Fragen zu den Mengenangaben bei diesem Rezept helfen dir die Kulinarik-Profis von Betty Bossi gern weiter:

Betty Bossi Koch-Center
+41 (0) 44 209 18 33 (CH-Festnetztarif)
(Mo-Fr 8.00-12.00)

Glace

5EL Kokosraspel
250ml Kokosmilch
3EL Kokosblütenzucker (Kokosblütennektar)
1Prise Himalayasalz

Toppings

2 Passionsfrüchte, halbiert, Fruchtfleisch herausgelöst
wenig Kokosblütenzucker (Kokosblütennektar)
Zutaten online einkaufen

Und so wirds gemacht

Glace

Kokosraspel in einer weiten Bratpfanne bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Aus der Pfanne nehmen, auskühlen. Kokosmilch mit Kokosblütennektar und Salz gut verrühren. 3/4 der Kokosraspel daruntermischen. Masse in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Cakeform giessen und für mind. 2 Std. gefrieren.

Toppings

Glace aus dem Tiefkühler nehmen, kurz antauen lassen, mit dem Glacelöffel Kugeln formen, mit Passionsfruchtfleisch, den restlichen Kokosraspeln und etwas Kokosblütennektar verzieren.

Gut zu wissen
Tipp: Wer möchte, kann 2-3 Passionsfrüchte mit der Kokosmilch mixen vor dem Gefrieren für einen intensiveren Passionsfruchtgeschmack.
Tipp: Passionsfrüchte kaufen die eine krümelige Haut haben, dann sind sie am reifsten und am süssesten.
Tipp: An Stelle von Kokosblütennektar kann man auch flüssigen Honig oder Ahornsirup verwendenwobei man beim Kokosblütennektar den Kokosgeschmack noch viel mehr rausschmeckt.

Unsere Empfehlung dazu

Ähnliche Rezepte

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!

Speichern fehlgeschlagen!