Fanny liebt Ofenkürbis mit Hummus und Guacamole.

«Fanny the Foodie» gibt es seit Mai 2013. Der Blog ist ein bunter Mix aus salzigen und süssen Speisen. Man findet leckere Frühstücksrezepte wie Granola, Bananenbrot und Pancakes, aber auch Currys, Tacos, Salate und spezielle Pasta Rezepte.

Wie bist du zum Kochen gekommen?

Ich war schon immer eine begeisterte Feinschmeckerin. Von Erzählungen weiss ich, dass ich bereits als kleines Mädchen unglaublich gerne gegessen habe. Jedoch wollte ich stets das «Erwachsenen-Essen» serviert bekommen – und nicht etwa die langweiligen Spaghetti oder Pommes.

Wie und wo sammelst du deine Lieblingsrezepte?

Auf meinem Blog und im Moment in einem Word Dokument, das noch dieses Jahr zu einem Buch verarbeitet wird.

Welche Musik hörst du beim Kochen?

Hmm, das ändert sich häufig. Aber ich höre gerne Musik auf meinem Plattenspieler und da ich erst einige wenige Platten habe, ist das oft Alt-J. Gerne mag ich aber auch Jazz beim Kochen – vor allem Michel Peturcciani.

Findet man bei dir Dosen im Vorratsschrank? Und wenn ja: welche?

Ja, Tomatenmark, Pelati, Kichererbsen und manchmal Artischockenherzen. Ich versuche aber, so oft wie möglich frische Zutaten zu verwenden.

Welches Lebensmittel kannst du gar nicht leiden?

Stangensellerie und Kurkuma.

Ich benutze gern Zatar und Zitronenschale. Das kann Gerichten einen speziellen Pfiff verleihen.

Fanny

Quinoa-Salat mit Rosenkohl und Rüebli
Avocado-Burger und Federkohl
Chia-Porridge mit Mirabellen und Cranberrys

Alle Rezepte von Fanny

Geschichten von und mit Fanny

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!

Speichern fehlgeschlagen!