Tee mit Pro Montagna

Auf den Wiesen weidet Rätisches Grauvieh und geniesst mit Schweinen, Hühnern und Eseln eine artgerechte Haltung. Auf den Feldern gedeiht Gemüse, und eine Vielzahl Kräuter wächst der Sonne entgegen. Reto führt mich zum Ufer des Lago di Poschiavo. Hier baut er selbst seit über 35 Jahren Bio-Kräuter an. Das milde Sommerklima lässt hier oben auf rund 1000 m ü. M. praktisch alles gedeihen, was man pflanzen kann. Doch Reto interessiert vor allem eins: seine geliebten Kräuter. Er war einer der Ersten, die sich voll und ganz dem Kräuteranbau verschrieben haben, und leistete damit in den 80er-Jahren Pionierarbeit. 

Sonnenaufgang im Puschlav
Das malerische Tal erwacht am frühen Morgen.
Felder von Reto
Retos Felder ziehen sich, so weit das Auge reicht.
Der Kräuteranbau ist für mich eine Herzensangelegenheit.

Reto Raselli

Den täglichen Kampf gegen das Unkraut ficht der «Kräuterkönig» höchstpersönlich aus. Denn wer bio sein will, dem ist Chemie auf den Feldern ein Tabu. Mit dieser Haltung ist er nicht allein: Reto erzählt mir, dass nirgends in der Schweiz die Dichte an Bio-Betrieben grösser sei als im Puschlav. Zusammen mit seinen Angestellten packt der Chef hier persönlich mit an, auf den Knien in der prallen Sonne. Für ihn gibt es trotz dieser körperlichen Anstrengungen nichts, was er lieber tun würde. Während wir auf seinen Feldern unterwegs sind, lege ich gleich selber Hand an – seine Leidenschaft und seine Hingabe für die Arbeit und das Produkt sind richtig ansteckend.

Nadia Damaso pflückt Unkraut
Nadia packt gleich selber an.

Durchschnittlich erntet Reto zwischen 30 und 35 Tonnen «Bio-Chrütli» im Jahr. Heute sind seine handgepflückten Kräuter bis über die nahegelegene Landesgrenze hinweg bekannt und entfalten ihren Geschmack in den Ricola-Kräuterbonbons und den Bergkräutertees von Pro Montagna. Als er mir von seiner anstehenden Pensionierung erzählt, beginnen seine Augen zu leuchten. Obwohl sein Neffe, ebenfalls ein gelernter Landwirt, den Betrieb bald übernehmen wird, dauert es wohl noch sehr lange, bis Reto sich endgültig davon verabschieden kann. Der Kräuteranbau ist und bleibt für ihn eine Herzensangelegenheit. Und ich verspreche ihm, ganz vorsichtig mit den wunderschönen Blüten und dem Bio-Berg- Orangenminze-Tee mit Ringelblume umzugehen. Meinem Orangenminze-Ringelblumen-Kokosblüten-Caramel mit Apfel-Orangen-Küchlein steht damit nichts mehr im Weg. Miam!

Nadia Damaso sortiert Blüten
Eine reiche Ausbeute: Reto und Nadia sortieren die gepflückten Blüten.

Passende Rezepte

Passende How-tos

Passende Beiträge

Nadia Damaso - Eat better not less
Nadia Damaso - Eat better not less
Eat better not less! Weil gutes Essen einfach glücklich macht.

0 Kommentare

Kommentieren als:
Du schreibst zum ersten Mal einen Kommentar auf FOOBY. Gib dazu bitte einmalig einen Nickname an

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird in Kürze veröffentlicht.

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!