Seminyak: Hipstercafés und Warungs

Der erste Tag in Bali beginnt aufgrund meines Jetlags sehr früh. Deshalb beschliesse ich, mir die Einkaufsstrasse und somit auch die Hauptstrasse von Seminyak genauer anzusehen. Ich schlendere durch die Strassen und merke schnell, dass die Auswahl an Restaurants und Cafés sehr vielfältig ist. Es gibt alles: vom Hipstercafé über «fahrende» Garküchen bis zum Warung, einem kleinen Restaurant oder Geschäft.

Café Organic in Seminyak, Bali.
Das Café Organic in Seminyak ist eine grossartige Location mit tollen Gerichten für Vegetarier.
Frühstück mit Dragon-Bowl und Scrambled Tofu
Das Frühstück im Café Sea Circus mit einer Dragon-Bowl und Scrambled Tofu auf Sauerteigbrot vereint westliche und balinesische Küche.

Ich entscheide mich für das Café Sea Circus, das mir schon im Vorfeld auf Instagram aufgrund der farbenfrohen Bilder aufgefallen ist. Schnell bestellt sind die «Dragon-Bowl» – ein Drachenfrucht-Smoothie – und der «Scrambled Tofu» mit Tomaten, Kohl und Pesto auf Sauerteigbrot. Klingt das nicht schon unwiderstehlich? So schmeckt es auch, unheimlich gut und intensiv. Man kann sogar ein sogenanntes «Hang Over Happy Meal» bestellen, bei dem zu Eiern, Speck und Espresso eine Panadol Schmerztablette serviert wird. Da es anfängt zu regnen, beschliesse ich, mir noch einen Smoothie zu bestellen und an meinem Laptop zu arbeiten.

Kulinarisch war das für den ersten Tag aber noch längst nicht alles. Am Nachmittag gönne ich mir am Strand von Seminyak einen frisch gegrillten Maiskolben von einem Strassenverkäufer, der die Zeit bis zum Abendessen überbrückt.

Vom Meer kehre ich zurück in die vollen Strassen. Mein Abendessen starte ich dort schon um 17 Uhr in einem Restaurant: Mit einem Nasi Goreng, einem auf Bali beliebten Reisgericht, und vegetarischen Frühlingsrollen plus einem (na gut, zwei ;-)) Cocktails lässt es sich gut leben. Ausserdem muss ich ja auch Kräfte sammeln, denn am nächsten Morgen geht es schon früh wieder los, mit dem Taxi Richtung Süden nach Nusa Dua.

Zwei Portionen frisches Mie Goreng
Nasi Goreng ist auf Bali ein traditionelles Reisgericht, ebenso wie das Nudelgericht Mie Goreng.
Bloggerin Lara von Vanillacrunnch mit Cocktails.
Frisch gemixte Cocktails zum Abschluss des ersten Tages.

Nusa Dua: Smoothie-Bowl am Pool

Der Tag in Nusa Dua beginnt entspannt um 9 Uhr und ich gönne mir erstmal eine Smoothie-Bowl am Pool. Das Schwimmen im Pool macht müde und deshalb gibt es, bevor es zum Strand geht, noch einen Früchteteller mit Melonen, Mangosteen, Schlangenfrucht, Ananas und Papaya. Was frisches Obst angeht, ist Bali eben einfach ein Paradies!

Nach einem herrlichen Tag am Strand steht ein spätes Nachtessen auf dem Programm – und zwar direkt an der Strandpromenade von Nusa Dua. Fleisch und Fischliebhaber kommen in dem Ort voll auf ihre Kosten, denn am Strand wird viel gegrillt.

Ich entscheide mich hingegen für ein vegetarisches Gericht und bestelle Gado-Gado, einen Gemüsesalat mit Erdnusssauce. Auf Empfehlung des Grillmeisters lasse ich mir dazu Tempeh mit scharfem Chili servieren. Das traditionelle Gericht besteht wie Tofu aus Sojabohnen, besitzt aber deutlich mehr Nährstoffe.

Was frisches Obst angeht, ist Bali einfach ein Paradies!

Lara von Vanillacrunnch

Teller mit exotischen Früchten
Frische exotische Früchte sind der perfekte Start in den Tag.
Eine Portion Tempeh mit scharfem Chili
Tempeh schmeckt mild, nussig und ein wenig nach Pilzen.

Ubud: ein ruhiges kleines Paradies

Im Vergleich zu Nusa Dua und Seminyak erscheint Ubud wie ein ruhiges kleines Paradies. Wenn ihr mal in Ubud seid, dann unternehmt unbedingt eine Reisfeldwanderung. Die Eindrücke sind einmalig! Vor allem bei Sonnenuntergang sehen die Reisfelder wunderschön aus. Während der Reisfeldwanderung erzählt mir ein Einheimischer, dass die Balinesen nur mit Reis satt werden. Brot habe er mal probiert, davon aber den ganzen Tag Bauchschmerzen gehabt.

Als Lunch gibt es dann Avocado-Suppe (ja, Suppe!) und ein Nussbrot-Sandwich mit Pesto, Tomaten und Avocados sowie eine Gemüselasagne. Ausreichend gestärkt nehmen wir den Rest der Tour unter die Beine, bis wir am Nachmittag in dem berühmten Örtchen ankommen, wo der inzwischen sehr bekannte Kopi Luwak Kaffee hergestellt wird. Die Besonderheit? Der Feinschmeckerkaffee wird aus Bohnen gemahlen, die von Schleichkatzen gefressen, verdaut und wieder ausgeschieden werden. Hört sich komisch an, aber lecker war´s allemal!

Reisfelder bei Sonnenuntergang
Atemberaubender Anblick: Reisfelder in der Abenddämmerung.

In Teig gebratene Bananen, ein Dessert mit dem Namen Pisang Goreng, vor einer wunderschönen Reisfeld-Palmenkulisse ist der krönende Abschluss des Abendessens. Das ist so köstlich, dass ich das Rezept dann zuhause leicht abgewandelt nachgemacht habe. Trotz Schweizer Alpenkulisse habe ich mich direkt wieder nach Bali zurückversetzt gefühlt. Deshalb kann ich euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten. En guete und viel Spass beim Träumen …

Passende Rezepte

Lara -  Vanillacrunnch
Lara - Vanillacrunnch
Der warme Aprikosenkuchen ihrer Oma bleibt für die «süsse» FOOBY unvergessen.

0 Kommentare

Kommentieren als:
Du schreibst zum ersten Mal einen Kommentar auf FOOBY. Gib dazu bitte einmalig einen Nickname an

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird in Kürze veröffentlicht.

Bitte einloggen

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und alle Funktionen und Vorteile nutzen.

Kochbücher auswählen:

Dieses Kochbuch existiert bereits.

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!